Skip to main content

Mitsegeln auf den Balearen

Entdecke mit uns die beliebtesten Ferieninseln der Deutschen von einer ganz anderen Seite!

Die Balearen sind seit jahrzehnten der Deutschen liebstes Reiseziel und fast jeder denkt wohl beim Wort "Mallorca" zu allererst an Ballermann, Massentourismus und exzessive Parties. 

Dabei hat ein Segeltörn auf den Balearen viel mehr zu bieten.

Die Inselgruppe bietet wunderschöne Sandstrände, atemberaubende Steilküsten, ruhige, einsame Ankerbuchten und glasklares, angenehm warmes Wasser.

 

Das Segelwetter auf den Balearen

Auf den Balearen segeln wir vor allem in den Sommermonaten, da wir dann von angenehmen Luft- und Wassertemperaturen profitieren können. In diesen Monaten dominiert der südwestliche Wind "Levante" mit 3-5 bft.

Wenn der Levante ausbleibt, was relativ häufig vorkommt, gibt es in der Regel ab dem späten Vormittag thermische Winde mit 2-3 bft, die gegen Abend wieder einschlafen.

Meistens ist es trocken und die Sonne scheint den ganzen Tag. Regen ist die Ausnahme.

Das etwas weiter nordöstlich gelegene Menorca bekommt mitunter deutlich die Ausläufer des Mistrals zu spüren. Dann herrschen nördliche Winde vor, die auch schon mal 6-7 bft. erreichen können.

Insgesamt sind die Balearen bzgl. des Wetters - zumindest in den Sommermonaten - eher ein "chilliges" Segelrevier.

Seglerische Infrastruktur

Die Balearen sind seglerisch sehr gut erschlossen. Zahlreiche Marinas, manche einfach, manche sehr mondän ausgebaut (und mit entsprechenden Preisen), bieten viel Komfort.

Dazu gibt es schöne Ankerbuchten, die zum baden, chillen und übernachten einladen, sowie einige Bojenfelder.

Die Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten sind hervorragend.