Skip to main content

Biskaya

Hochseeluft schnuppern auf dem Weg nach Süden

Die Biskaya durchqueren Segler auf dem Weg ins Mittelmeer oder zu den Kanaren meist auf direktem Weg. Der ca. 3 Tage dauernde Schlag von Brest bis La Coruña bietet dabei nach dem Absegeln der europäischen Küsten zum ersten mal richtigs "Hochseefeeling". Wir segeln im Wachsystem und sehen 3 Tage lang kein Land. Dafür aber um so mehr Schiffe, denn diese Route ist stark befahren.

Wenn wir rechtzeitig starten, können wir die Biskaya aber auch entlang der Westküste Frankreichs und der Nordküste Spaniens besegeln. Dieser Segeltörn führt uns z.B. nach Pornichet, La Rochelle und Arcachon in Frankreich und nach Bilbao und Santander im Baskenland.

Abseits der üblichen Charterrouten bietet ein Segeltörn entlang der Küste dennoch genügend gut ausgebaute Marinas, in denen wir Schutz vor der Atlantikwelle finden.

Die Biskaya liegt in den Sommermonaten an der Südgrenze der Westwindzone, sodass es je nach Wetterlage auch mal einige Tage stramm gegenan gehen kann. Dafür entschädigen uns atemberaubende Landschaften und kilometerlange Sandstrände.